Freitag, 16. Oktober 2009

Freitag, der 16.10.2009, Peking



Was sind uns gestern Abend nicht alles für Gedanken durch den Kopf geschossen. Letztlich sind wir sehr froh, die Tour heute zu beenden. Ich denke sehr wehmütig daran - Katja freut sich riesig, das Bike zumindest symbolisch an den Nagel zu hängen.
Wir starten heute Morgen aus unserem sicheren Versteck und hauen uns gleich wieder auf die G110, die wieder voller Lkw ist. Die ersten sechs Km geht es nur bergauf und wir kommen noch einmal richtig ins Schwitzen.
Dann sehen wir ein Schild, Badaling Hills. Ab da geht es schön bergab, 30 km in einer wunderschönen Bergkulisse sind wie immer viel zu wenig. Die Kilometer nach Peking schwinden unter unseren Pedalen nur so dahin. Wir erreichen die sechste Ringstraße. Jetzt sind es nur noch 30 km bis ins Zentrum. Wir machen kaum Pausen und sind voller Adrenalin, Vorfreude und was weiß ich noch für Hormone.
Der Verkehr macht uns wieder zu schaffen und wir kämpfen verbissen mit. Ab und zu frage ich mich, ob ich mir diese Fahrweise in Deutschland wieder abgewöhnen kann. Jetzt erreichen wir die ersten Wohnsiedlungen in 40-stöckiger Ausführung an der fünften und vierten Ringstraße. Das Navi zeigt nur noch zwei Kilometer bis zu unserem Pekingziel, unserem Pekingfoto an.
Noch zwei Mal über große Straßen fahren und dann sehen wir es: Unser Ziel - das Vogelnest in Peking!!
Leider gibt es Personenschleusen auf dem Weg zum Haupteingang, so das wir das Foto von der Straße aus machen müssen. Aber wir sind überglücklich und voll zufrieden, endlich unser Ziel erreicht zu haben. Ein günstiges Hotel ist auch schnell gefunden und wir sind von diesen Eindrücken vollkommen geplättet. Wir bauen alles vom Fahrrad ab und das Bike auseinander. Es ist vorbei, wir sind da!!!!

Kommentare:

  1. Ihr seid der Wahnsinn, ich bin tierisch stolz auf euch und möchte euch ganz ganz herzlich gratulieren, dass ihr das gepackt habt! Genießt jetzt noch die Zeit und wir sehen uns dann am 7.11. in München!!!
    Viele Grüße,
    Stefan

    AntwortenLöschen
  2. Gestern Abend war die gesamte Familie im Erzgebirge versammelt, und ich habe gesagt, dass ihr bestimmt in Peking angekommen seid. Nun habt ihr es tatsächlich geschafft. Ihr könnt wirklich wahnsinnig stolz auf euch sein. Viel Spaß noch in Peking, wir freuen uns auf ein Wiedersehen.
    Uli, Petra, Oma Leni, Raiko, Mandy, Lilli, Romy und Manu

    AntwortenLöschen
  3. Seid gestern 6:58 Uhr wissen's wir auch. Und wir verneigen uns erneut in Ehrfurcht vor Eurer Leistung, ziehen alle verfügbaren Hüte vom Kopf, knien nieder...
    Ihr bekommt heute noch die lange überfällige mail...
    Liebe Grüße aus L.E., Heike und Joni, Jero und Kléber, pp.

    AntwortenLöschen
  4. Juhuuu! :) Schöne Tage und stellt die Stadt auf den Kopf! Freu mich schon aufs Wiedersehen!

    Ganz liebe Grüße!
    Andrea

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2007-2009 www.cross-eurasia.de Disclaimer